UNTERWEGS

Ausstellungsdauer: 17. März bis 22. April 2018
Eröffnung: Samstag, den 17. März 2018, um 19:30 Uhr
Einführung: Ulrich Wellmann, Köln
Finissage: Sonntag, den 22. April 2018 von 11 bis 14 Uhr

 


Foto: Frederic Iovino, Pascal Pesez „Unterwegs“, Öl auf Leinwand, 200x234 cm, 2017 (Detail)

Pascal Pesez (geb. 1964) lebt und arbeitet in Valenciennes, einer französischen Kleinstadt nahe der belgischen Grenze. Im MMIII Kunstverein werden auf den zwei 16 m langen Wänden etwa 8 große Bilder (200x250 cm), sowie Zeichnungen gezeigt, die im letzten Jahr entstanden sind. Pascal Pesez ist Maler, Dichter und Performer. Ausgehend von einer anfänglichen Aufführung, in der er sich nackt der Sorge um eine beunruhigende Gegenwart aussetzte, beschäftigt er sich in seinen abstrakten Gemälden, verfolgt von einer hypothetischen inneren Figur, mit der „inneren Frage“. Dabei bekennt er sich als Maler explizit zur traditionell auf Keilrahmen aufgespannten Leinwand, deren weiße Grundierung er in einem langen Prozeß mit einem flüssigen Netzwerk skripturaler, sich überlagernder Gesten „beackert“. Der Ausstellungstitel „Unterwegs“ verweist auf Bewegung, Umstellung, Verwandlung, Verlassenheit. Die Bilder offenbaren kumulierende Schichten von Empfindungen und Wahrnehmungen, Enthüllungen und Verhüllungen, getrieben vom impulsiven Wunsch, die zentralen Fragen des Lebens offen zu legen. Mit Freude überwindet Pascal Pesez spielerisch die Brüche und die ausweglosen Auseinandersetzungen zwischen figurativer und abstrakter Kunst. Er wählt einen eigenständigen Weg, ohne sich an die kunstgeschichtliche Tradition binden zu wollen. Durch das Auslöschen der Grenze zwischen Innen- und Aussenwelt möchte Pesez das Streben der Romantik wiederbeleben, welches Gefühlsregungen und Wahrnehmungen, Seelen- und Wetterlagen, Körper und Landschaft durch das Zusammenspiel intimer Verhältnisse organisch verbinden. Diese Bilder sind scheinbar vorläufige, poetische Ergebnisse einer Choreografie der Gesten, gesteigert zu einer fragilen Brillanz. „Diese manifeste Malerei informiert uns über uns und unsere Beziehung zur Welt.“ (Karim Ghaddab)

Begleitprogramm

Führungstermine:
Mittwoch, 28.03.2018, 18:00 Uhr
Sonntag, 15.04.2018, 16:00 Uhr

Anfragen zum Begleitprogramm für Schulen erfragen Sie bitte per mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte teilen Sie uns dabei Ihre vollständigen Kontaktdaten (inkl. Telefonnummer) mit, damit wir Sie auch telefonisch erreichen können.

 

 

Die Ausstellung wird gefördert von

 

Für freundliche Unterstützung danken wir Boetzelen Gruppe | Druckerei Ackermann
Saborowski Steuerberatungs GmbH | Freiraum stattHotel